schneewittchen

schneewittchen

schneewittchen

schneewittchen

schneewittchen

  19.06.1994 Kupferdächle, Pforzheim

Das ver-rückte Schneewitchen

Ein Stück von Kirsten Klein

Eine Erzählerin will die Zuschauer in das Märchen vom Schneewittchen einführen - doch das auftauchende Schneewittchen benimmt sich überhaupt nicht "schneewittchenhaft". Zu allem Übel wird sie dann noch von zwei Feen für Dornröschen gehalten. Da womöglich kein Prinz mehr für Schneewittchen übrig bleibt, sollen die Feen auf Anweisung Schneewittchens das Dornröschen mit der Spindel stechen. Gerettet wird sie vom Tollpatsch Detlef, der auszog, das Fürchten zu lernen. Vor ihm flüchtet sich das Schneewittchen in das Zwergenhaus. Doch es ist leer, weil die sieben Zwerge Überstunden machen müssen. So wird sie Opfer der bösen Königin. Dornröschen rettet sie und zusammen mit dem Tollpatsch wollen sie den Spiegel der bösen Königin zerbrechen. Bevor das gelingt, der Tollpatsch das Fürchten lernt und das Happy-End die Geschichte beschließt, passiert noch viel Turbulentes auf der Bühne.

Das Stück kann auch von Jugendlichen und Kindern gespielt werden. Hinsichtlich der Darstellung sind viele Variationen möglich. Wenn viele Kinder mitspielen, können sie den dunklen Wald noch unheimlicher wirken lassen.

Mitwirkende

Erzählerin..........................Greta Gstettenbauer
Schneewittchen..................Tanja Haug
Dornröschen......................Melanie Kalcher
Detlef................................Oliver Widmann
Goldmarie.........................Melanie Kalcher
Erste Fee...........................Heike Kochalski
Zweite Fee.........................Petra Ehrenberg
Böse Königin......................Petra Ehrenberg
Jäger.................................Frank Wessollek
Michel................................Oliver Widmann

Regie.................................Alexander Wenz
Maske.................. .............Simi Zeleny-Kania

 

Nach oben >>                   zurück zur Übersicht der Stücke >>