die gruppe

  23.10.1992 , Kupferdächle Pforzheim

Die Welle

von Reinholt Tritt nach dem gleichnamigen Buch von Morton Rhue
Aufführungsrechte beim Verlag Autorenagentur GmbH, Frankfurt.

Das Stück berichtet von einem Experiment, das der Geschichtslehrer Ben Ross in seinem Unterricht durchführt, als das Thema Nationalsozialismus auf dem Unterrichtsplan steht.

Auf die Frage seiner Schüler, wie es möglich war, dass ein ganzes Volk angeblich nichts von den Grausamkeiten der Nazis wusste und nicht verhindert hat, dass 10 Milionen Menschen ermordet wurden, weiß auch der Lehrer keine konkrete Antwort. Er entschließt sich daher zu einem Experiment. In der folgenden Schulstunde übt er mit seinen Schülern gerade zu sitzen, bei einer Antwort aufzustehen und jede Antwort kurz und präzise zu beantworten. Die Klasse ist begeistert von diesem "Spiel". Der Lehrer, der den Versuch damit eigentlich beenden wollte, wird von der Begeisterung mitgerissen und erfindet immer neue "Spielregeln". Allmählich gerät ihm dieser Versuch außer Kontrolle. Schüler, die Kritik an der neuen Bewegung üben, werden von den Mitschülern ausgestoßen und verachtet. Als der Lehrer merkt, was aus dem Versuch geworden ist, ruft er eine Versammlung ein. Die Schüler sind begeistert, doch es kommt anders, als sie es erwartet haben.

 

Darsteller

Ben Ross ............... Gunnar Gstettenbauer
Laurie Saunders ..... Simi Zeleny-Kania
David .................... Joachim Kania
Amy ...................... Dorothee Martin
Brian ..................... Alexander Wenz
Brad ..................... Jörg Roth
Robert ................... Gustl Gstettenbauer
Jenny .................... Isabel Roth
Susan .....................Heidi-Maria Woltersdorff
Andrea .................. Andrea Hepfer
Pat ........................ Sylvia Uhlig-Riehl
Rebecca ................ Marion Zorn
Vivian ....................Jessica Schweickert
Melanie, Stimme ..... Melanie Kalcher
............................. Petra Ehrenberg
Christy Ross .......... Petra Gstettenbauer
Direktor Owens ...... Reinhard Schickel, Greta Gstettenbauer
Mrs. Saunders ........ Silvia Kunzmann


Mitwirkende

Regie .................... Simi Zeleny-Kania, Dorothee Martin,
............................. Joachim Kania, Gunnar Gstettenbauer
Souffleuse ............. Petra Ehrenberg
............................. Greta Gstettenbauer
Licht & Technik ...... Patrick Burandt, Andrea Ehrenberg, Rainer Uhlig
Maske ................... Dorothee Martin, Isabel Roth
Requisite ............... Alexander Wenz, Melanie Kalcher
Plakatentwurf ........ Gunnar Gstettenbauer
Programmheft ....... Gunnar Gstettenbauer, Petra Gstettenbauer, Simi Zeleny-Kania
Musik .................... Joachim Kania, Gustl Gstettenbauer

 


Nach oben >>                   zurück zur Übersicht der Stücke >>