24. Mai 1987, Stadttheater Pforzheim

LeM - Lebenslauf eines Menschen

Einpantomimisch-darstellendes Spiel mit Musik von Simi Zeleny-Kania

Die Idee solch ein Stück zu schreiben entstand kurioserweise in einem Umzugslaster Anfang der 80er Jahre. Gaby Zeitler, eine der ersten Mitspielerinnen des Theaters am Hilda zog um – und mit ihr zusammen ein Klavier. Whrend einer Pause oder solange andere Möbelstücke in die neue Wohnung getragen wurden, setzte sich Gabys Cousin, Ralf Mikitta an die Tasten und begeisterte mich (Simi Zeleny-Kania) mit seinem Spiel. Jahrelang beschäftigte mich diese Situation und schließlich setzten wir uns zusammen und "füllten" die verschiedenen Situationen im Leben eines Menschen musikalisch mit Ohrwürmern, wie "Pink Panther", "Morning has broken" und "Music was my first love".
Zum Inhalt: Zu Beginn fährt eine Mutter mit einem Kinderwagen herum, schnell wechselt die Musik, das Kind spielt fangen, wird zum ballspielenden Jungen, der bald darauf zum ersten Mal entdeckt, dass Mädchen auch interessant sein können. Es folgen Tanzstunde und die Zeit der Konzerte, dann die große Liebe, Hochzeit und schließlich die erste Ausfahrt mit dem eigenen Baby im Kinderwagen.

 

Mitwirkende

Mensch: Kind, Jugendlicher, Mann..............Stefan Mesitschek
Freundin, Frau..........................................Petra Ehrenberg
Mutter.....................................................Petra Gstettenbauer
Mädchen 1...............................................Franziska Holz
Mädchen 2...............................................Janine
Tanzlehrer...............................................Olaf Schulze
Tanzlehrer (Zweitbesetzung).....................Alexander Weber
Tanlehrerin..............................................Sabine Burandt
Tanzlehrerin (Zweitbesetzung)...................Kirsten Seegmüler
Kinder, Jugendliche, Erwachsene................Alle Übrigen

Regie......................................................Simi Zeleny-Kania
Musik und Klavierspieler...........................Palf Mikitta


 

Nach oben >>                   zurück zur Übersicht der Stücke >>