test

Alexander Weber

Alexander Weber ist Mitbegründer und Erster Vorsitzender des BRETThupferl-Theater e. V. Er kann als Darsteller und Regisseur auf eine Reihe erfolgreicher Theaterprojekte zurückblicken.

Für BRETThupferl inszenierte er „Pygmalion“ (1986), „Das Tagebuch der Anne Frank“ (1988), „Snoopy – Das Musical“ (1990), „Sechs Personen suchen einen Autor“ (1995), sowie die Musicals „The Boyfriend“ (1996), „Zustände wie im alten Rom“ (2000) und die Deutsche Erstaufführung des Stephen-Sondheim-Musicals „Saturday Night in Brooklyn“
In diesen Inszenierungen trat er selbst auch als Prof. Higgins, Otto Frank, Snoopy, Schauspieldirektor, Tony, Pseudolus und Gene auf.

2003 inszenierte er zusammen mit Barbara Gerstenäcker das Grips-Theater-Musical „Café Mitte“, das schnell zum Kultstück avancierte.

Doch auch seine Mitwirkung an anderen Häusern und Produktionen, lassen ihn auf eine interessante und abwechslungsreiche Rollenbiographie zurückblicken.
Gerne denkt er an die Musicalrollen Seymour (Der kleine Horrorladen) (1992), Alice (weißes Kaninchen) (1993), Joseph (Joseph und sein buntes Traumgewand) (1995) oder Schöne neue Welt (Heiliger Ingenieur) (1994), sowie an die Schauspielrollen Humphrey Bogart (Spiel’s nochmal Sam), Jerg Ratgeb (Jerg Ratgeb Maler), Junior (Uraufführung: Die Wasserprobe) und Advokat (Das Traumspiel) zurück. In der Spielzeit 2005/2006 war er Reuchlin in der Erstaufführung des Frank Gerk-Stücks „Reuchlin und Pfefferkorn“. 2006/2007 spielte er Perseus in dem Jugendtheaterstück Medusa.

Die Regie in der internationalen Varietéshow „Winterträume“, stellten ihn in den Spielzeiten 2001 und 2002 wieder vor neue Herausforderungen.

Mit Luis Vicario und Christian Knebel hat der 2003 die Revue „Entstaubte Lieder“ mit nostalgischen Raritäten und Gassenhauern aus der Taufe gehoben. Das Trio tourt seither mit mittlerweile drei verschiedenen Programmen erfolgreich durch den deutschsprachigen Raum.

Im „Zwei-Personen-Kinder-Krieg-Musical“ „Babytalk“ wird Alexander Weber ab 8. November 2008 im Studio des Kulturhauses Osterfeld zu sehen sein. Die Premiere des Musicals „Elternabend“ ist für den 7.November 2009 geplant. Zusammen mit Barbara Gerstenäcker übernimmt er in diesen beiden Peter Lund/Thomas Zaufke-Klassikern auch die Regieverantwortung.